Buschvitz im Rügen-Lexikon

Die kleine Gemeinde Buschvitz befindet sich im Landkreis Rügen aus der Insel Rügen und wird vom Amt Bergen auf Rügen verwaltet. Buschvitz ist rund fünf Kilometer von der interessanten Stadt Bergen auf Rügen entfernt und ist der geografische Mittelpunkt der Insel Rügen. Zu der Gemeinde Buschvitz gehörten die Ortsteile Buschvitz, Prisvitz, Stedar und Strüssendorf. Buschvitz hat eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie den kleinen Jasmuder Bodden, der sich knapp vor der Halbinsel Pulitz befindet. In nordwestlicher Richtung von der Stadt Buschvitz entfernt, befindet sich ein Hügelgräberfeld, dass man in jedem Fall besuchen muss. Sehr interessant ist auch der Rundwanderweg unter der Buchenallee auf der Halbinsel Pulitz. Hier kommen selbst Wandermuffel auf den Geschmack. Allerdings ist das Bewandern zwischen dem 15. Januar und dem 15. Juli verboten, da sich in unmittelbarere Nähe des Wanderweges ein Seeadlerhorst befindet. Zu den weiteren touristischen Highlights gehört der Ossen, eine kleiner See in der Nähe von Stedar, der als Vogelschutzgebiet ausgewiesen ist. Beeindruckend ist auch der Ortskern von Bischvitz, denn er besteht aus ehemaligen Fischerhäusern und Büdnereien. Der Baustil ist recht gedrückt und besteht meist aus Fachwerk. Hier bekommt man einen wunderbaren Eindruck in die typisch rügensche Bauweise. Eine Sehenswürdigkeit der ganz besonderen Art ist die Bushaltestelle in Buschvitz. Hierbei handelt es sich um eine Hyperschalenkonstruktion, die die Form eines Taucherhelms hat. Sie wurde durch die Firma Müther aus Binz im Jahre 1974 gebaut und ist ein echter Hingucker.

In diesem Artikel wird das Thema Buschvitz behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum